Herzlich Willkommen

Sie fragen sich, warum es immer so kompliziert sein muss, bei der Abgabe der Einkommensteuererklärung, wenn es auch einfacher gehen könnte? Aber auch die Frage wieso dies teuer sein muss, wenn es auch günstig möglich ist.  
Wir, die  "Deutsche Steuerhilfe Lohnsteuerhilfeverein e.V."   beraten Sie zu einem günstigen Tarif kompetent und vertrauensvoll. Wir weisen daraufhin, dass sowohl die Satzung 
  als auch die Beitragsordnung zum 02.05.2019 (Eintrag beim Vereinsregister) geändert wurden (s. Mitgliedschaft).

Somit wird für Sie künftig das Thema „Steuererklärung“ kein Thema mehr sein, denn unsere erfahrenen und qualifizierten Berater sind Fachleute im Steuerrecht und sorgen dafür, dass kein Geld an das Finanzamt verschenkt wird. Das deutsche Steuerrecht stellt für viele  einen unverständlichen und undurchsichtigen Dschungel dar. Damit ist es auch nicht so ohne Weiteres möglich, alle Möglichkeiten des Steuern sparen zu erkennen. Wem ein Steuerberater zu teuer und eine Steuerhilfesoftware zu unverständlich oder kompliziert ist, der findet bei uns eine gute, günstige und zuverlässige Alternative.

Zur effektiven Vorbereitung auf das Beratungsgespräch finden Sie hier eine sinnvolle Checkliste.

Zusammenarbeit 

Bei Beratungsanfragen, die über unsere Kompetenz gem. § 4 Nr. 11 StBerG hinaus gehen, arbeiten wir mit Frau Rechtsanwältin und Steuerberaterin Frau Bögershausen vertrauensvoll zusammen.

Seit dem 14.08.2018 ist der Vorstand Herr Dipl.-Kfm. (Uni) Rüdiger Stephan Apel  außerordentliches Mitglied des Steuerberatervereins NRW e.V. mit der Mitglieds-Nr.: 130679.

Abgabetermin ESt-Erklärung 2020 und 2021

Wenn die Erklärungen von einem Angehörigen der steuerberatenden Berufe (Steuerberater, Lohnsteuerhilfevereine) erstellt werden, dann gelten folgende Abgabefristen:

für die ESt-Erklärung 2020 - 31.05.2022
für die ESt-Erklärung 2021- 
28.02.2023

Laut Beschluss des Bundestages gibt es erneut verlängerte Fristen für die Abgabe der Erklärungen:

für die ESt-Erklärung 2020 - 31.08.2022
für die ESt-Erklärung 2021-  31.08.2023

Die längeren Erklärungsfristen für Steuererklärungen, die durch zur Steuerberatung befugte Personen erstellt werden, gelten nicht, wenn diese auf Grund einer gesonderten Anordnung („Vorabanforderung“) des Finanzamts bereits zu einem früheren Termin abzugeben sind.